DEPRESSION

Die Depression ist eine psychische Erkrankung, die mit gedrückter Stimmung, Freud- und Interesselosigkeit sowie Antriebsarmut einhergeht. Sie ist sehr häufig. Im Laufe ihres Lebens entwickeln etwa 16 bis 20% eine Depression. Man geht davon aus, dass bis zu einem Viertel der Patienten, die einen praktischen Arzt aufsuchen, an einer Depression leiden.

 

Was erwartet sie?

 

In einem ausführlichen Anamnese- bzw. Explorationsgespräch werden wir gemeinsam ihre Erwartungen und Bedürfnisse an eine erfolgreiche Behandlung ausloten. Die aufdeckende Behandlung mittels EMDR als trauma-therapeutische Methode hat sich bei der Therapie der sogenannten "reaktiven" Depressionen, die eine Reaktion auf Ereignisse oder Erlebnisse darstellen, gut bewährt. Die Ereignisse müssen nicht real sein (z.B. Albträume) und können auch eine zukünftige Bedrohung darstellen. Oft stellt sich heraus, dass früher bereits schmerzliche Verlust- oder Trennungserlebnisse stattfanden. Wenn solche Traumatisierungen durch ein derzeitiges Erlebnis wieder hervorgerufen werden, werden sie emotional aufgeladen. Selbst bei verdrängten Ereignissen ist diese emotionale Ladung oft noch so stark, dass die Betroffenen die Folgen solcher Lebensereignisse mit den ursprünglichen Emotionen zwar spüren können (Ängste, Scham, Schuld, Verluste, Trauer, Verletzungen, Enttäuschungen, Wut), aber deren Ursache nicht mehr wissen. Durch die Behandlung werden ihre inneren Selbstheilungskräfte aktiviert.

 

Kontaktieren sie mich telefonisch unter 0664 / 355 35 71 oder per E-Mail